Klinische Richtung

Praxisleitende Richtung

Tätigkeit

Sie arbeiten in einer Arztpraxis und betreuen unter der Verantwortung eines Arztes Menschen mit einer oder mehreren chronischen Krankheiten. Dabei erfassen Sie die aktuelle Lage des Patienten, planen
gestützt auf evidenzbasierte Vorgaben die weitere Betreuung, fördern ihre oder seine Selbsthilfekompetenz und die Pflegekompetenz der Angehörigen,
koordinieren Leistungserbringer und erleichtern den Zugang zu den kommunalen Ressourcen. Sie kennen die wichtigsten Aufgaben und Handlungskompetenzen der Fachpersonen im Gesundheitswesen und respektieren ihre eigenen fachlichen und beruflichen Grenzen.

Tätigkeit

Klinisch-medizinische Erfahrung wird mit Geschäftsführungs-Knowhow verbunden. Sie arbeiten in einer Kaderfunktion und sind in einer Arztpraxis mit dem selbständigen Führen des Personals und des Personalwesens, des Einkommensmanagements, des
Praxismarketings und der Qualitätssicherung betraut.

Ausbildung

4 Pflichtmodule und 2 Wahlpflichtmodule

Ausbildung

5 Pflichtmodule und 1 Wahlpflichtmodul

Ausbildungsdauer

Module in der Regel 40 bis 60 Lektionen. Gesamte Ausbildung und Prüfung innerhalb 2.5 Jahre möglich.
Berufsbegleitend.

Kosten

Ausbildung inkl. Prüfung CHF 12'000.00 bis 14'000.00. Bis zu 50% Bundessubventionen möglich, Infos hier

Refresherkurse

Die Gültigkeitsdauer der Modulabschlüsse ist generell auf fünf Jahre limitiert. Einzelne Modulanbieter werden Refresherkurse anbieten, damit das Gültigkeitsdatum des Modulabschlusses für die Zulassung zur Berufsprüfung erneuert werden kann. Bei welchen Modulen der Besuch von Refresherkursen nach Ablauf der Gültigkeitsdauer überhaupt verlangt wird, entscheidet die Odamed aufgrund der Tatsache, wieweit die Modulinhalte nach Ablauf der Fünfjahresfrist als veraltet gelten müssen (z.B. neue Forschungs- und Praxiserkenntnisse im Diabetes). Link zur Odamed

Gleichwertigkeitsverfahren

In der Bildungslandschaft rund um den Beruf der Medizinischen Praxisassistentin sind in den letzten Jahren viele Weiterbildungsgefässe angeboten worden, die inhaltlich ganz oder teilweise den definierten Modulen entspre­chen. Vergleichbare Bil­dungsleistungen sollen grundsätzlich angerechnet werden können. Die Qualitätssicherungskommission wird in jedem Einzelfall in einem Gleichwertigkeitsverfahren überprüfen, ob eine Anrechnung stattfinden kann oder nicht. Antrag für ein Gleichwertigkeitsverfahren hier

Prüfung

Im Anschluss an die modulare Ausbildung wird eine Berufsprüfung mit eidgenössischem Fachausweis absolviert. Die Prüfung besteht aus einer Fallstudie (inkl. Präsentation), Fachgespräch und schriftlicher Teil. Alles zur Prüfung (Zulassungsbedingungen, Reglemente, Prüfungsordnung usw.) finden Sie hier

Lohn

Siehe unter MPK / Lohnempfehlungen des Aargauischen Ärzteverbandes für MPKs.

Lohn

Siehe unter MPK / Lohnempfehlungen des Aargauischen Ärzteverbandes für MPKs.

Abschluss

Medizinische/r Praxiskoordinator/in klinischer
Richtung mit eidgenössischem Fachausweis

Abschluss

Medizinische/r Praxiskoordinator/in praxisleitender Richtung mit eidgenössischem Fachausweis


Zu den Modulen und Anbietern… 


Zu den Modulen und Anbietern…